Sie sind hier:

IMG-20150727-WA0002

 

Was machen die Schulsanitäter?

Ihre Hauptaufgabe liegt in der Versorgung von Verletzungen und der Betreuung der Verletzten. Daneben müssen sie sich auch um den ordnungsgemäßen Zustand ihrer Ausrüstung kümmern.

Schulsanitäter sind Schüler aus den Jahrgangsstufen 10 mit 12. Sie verrichten ihren Dienst bei den Tutoren- und Abschlussfahrten, an den Theater- und Konzertabenden, am Sportfest und bei den Klassenturnieren. In Ausnahmefällen können sie auch während der Unterrichtszeit alarmiert werden.

 

 

 

 

erstehilfeWie wird man Schulsanitäter?

Es kann jeder Schüler Schulsanitäter werden, der eine Bescheinigung über die Teilnahme an einem Erste Hilfe Kurs vorweisen kann. (Bescheinigung muss mindestens für Führerscheinerwerb ausreichend sein.)

Der Erwerb dieser Bescheinigung wird Schülern der 9. und 10. Jahrgangsstufe in einem Blockkurs im 2.Schulhalbjahr bei Frau Büttner angeboten (weitere Infos siehe unten). Alternativ kann diese natürlich auch privat erworben werden, z.B. in einem Kurs beim Bayerischen Roten Kreuz.

Die Schulsanitäter erhalten jährlich in der Schule einen Auffrischungskurs.

Die Teilnahme am Schulsanitätsdienst ist freiwillig und kann jederzeit beendet werden.

 

 

 

Was wird in dem Wahlkurs gemacht?IMG 6354

Zuerst wird das generelle Verhalten im Notfall besprochen. Anschließend werden verschiedene Erste Hilfe Maßnahmen behandelt und vor allem praktisch geübt, wie z.B. Versorgung verschiedener Wunden, stabile Seitenlage, Herz- Lungen-Wiederbelebung, Maßnahmen bei akuten Erkrankungen wie z.B. Herzinfarkt, … .

Die Maßnahmen, die man als Schulsanitäter des Öfteren benötigt, werden dabei eingehender geübt.

 

Ansprechpartner

Leiterin des Schulsanitätsdienstes:

Sandra Büttner (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Stellvertreterin:

Anja Ühlein  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

 Aktualisiert am 06.10.2019